Der Deutsche Ladenbau Verband (dlv) – dLv Deutscher Ladenbau Verband

Gegründet wurde der Deutsche Ladenbau Verband (dlv) 1980. Seitdem wächst er stetig und umfasst heute mehr als 165 Unternehmen. Die Ergänzung „Netzwerk Ladenbau“ wurde 2005 angefügt, um deutlich zu machen, dass der Verband nicht nur Ladenbauunternehmen, sondern auch zuarbeitende Unternehmen aus anderen Branchen umfasst.

 

Die Mitgliedsunternehmen des dlv sind …

 

… Ladenbauunternehmen,

  • die Shops, Läden und Stores planen und designen,
  • die Ladeneinrichtungen entwickeln, produzieren und beschaffen,
  • die Ladenbauprojekte managen,
  • die Generalunternehmerleistungen erbringen,
  • die montieren.

 

… zuarbeitende Unternehmen

aus folgenden Branchen:

  • Beleuchtung,
  • Gebäude- und Sicherheitstechnik/Boden/Decken,
  • Zu-/Vorlieferanten,
  • Warenpräsentation am POS,
  • und weitere aus dem Bereich EDV, Messen, Institutionen.

 

 

Das Ziel des dlv

Der dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. bringt Produzenten, Planer, Generalunternehmer, Dienstleister und Akteure des Handels zusammen. Das gemeinsame Ziel ist, moderne, innovative Stores zu bauen, um so in Zeiten zunehmenden Onlinehandels die Zukunft des stationären Retails zu sichern.

 

Die Vorteile für die dlv-Mitglieder

Der dlv unterstützt die Mitgliedsunternehmen bei ihren Marketingmaßnahmen und organisiert branchenrelevante Seminare sowie Praxisworkshops. Daneben engagiert sich der Verband in verschiedenen Ausschüssen und Beiräten für die Interessen der Mitglieder.

Außerdem veranstaltet der Verband einmal im Jahr die Ladenbautagung, die inzwischen zum wichtigsten Treffpunkt der Branche geworden ist. Hier haben die Mitglieder die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und sich über neue Produkte und aktuelle Trends aus dem Bereich Ladenbau zu informieren.

Darüber hinaus repräsentiert der dlv seine Mitglieder auf zahlreichen Kongressen, Veranstaltungen und Messen und fördert den Austausch mit den europäischen nationalen Ladenbauorganisationen.