dLv-Trendreport Ladenbau erschienen

Das Statement der Ladenbaubranche mit umfassenden Informationen zur Branche

Presse-Information des Deutschen Ladenbau Verbands (dLv)
Würzburg, 25.03.2020

 

Der Trendreport des Deutschen Ladenbau Verbands (dLv) ist ein Überblick über die aktuellen Trends der Ladenbaubranche. Er erscheint alle drei Jahre zur EuroShop in aktueller Auflage. Der Report beschreibt alle Aspekte der Einrichtung eines Geschäftes von der Erstellung eines Konzeptes bis zur Eröffnung des Stores.

 

Was kostet eine Ladeneinrichtung? Was muss ich beim Umbau beachten? Wieviel Digitalisierung braucht mein Geschäft? Was muss ein erfolgreiches Ladenbauunternehmen heute können? Was ist die Customer Journey? Im Trendreport kommen namhafte Experten zu Wort und beantworten viele Fragen rund um das Thema Ladenbau. Er beinhaltet Checklisten, Projekt-Beispiele und Keyfacts, Hinweise auf Fachliteratur, Studien, Veranstaltungen und Expertenwissen. Und viele Bilder von guten Läden – denn es gibt sie noch.

 

Am Anfang steht die Frage, ob stationärer Handel überhaupt in Zukunft noch funktionieren kann. Die Antwort ist ein klares „Ja“. Marta Kwiatkowski Schenk vom Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) weiß dieses „Ja“ mit nützlichen Informationen anzureichern. Denn es gibt Faktoren, die beachtet werden müssen, zum Beispiel, dass der Kunde seine Bedürfnisse immer schneller befriedigt haben möchte. Und es drängt sich die Frage auf, welche Storekonzepte oder Storeformate denn nun passend sind, um ebendiese Erwartungen zu erfüllen. Daniel Schnödt, Trendexperte im Retail, verrät im Trendreport die acht wichtigsten Erfolgsfaktoren für stimmige Storekonzepte.

Ladenbau ist ein umfassendes Projekt, zu dem auch die Digitalisierung gehört, und letztendlich steht der Ladenbauer als Allrounder bei allen Fragen und Planungen zur Seite. Was Ladenbauer heute können müssen beschreibt Heinz-Herbert Dustmann. Längst ist der Ladenbauer kein Schreiner mehr. Er ist Querdenker, Digitalisierer, Techniker, kompetenter Berater und noch vieles mehr.

Die Gestaltung eines Ladens muss heute alle Sinne ansprechen. Das beinhaltet Materialien, Duft, Musik und Farben. Auch die Bereiche Boden und Licht kommen im Trendreport nicht zu kurz. Am Ende steht, wie auch beim Ladenbauprojekt, die Deko. Klaus Lach, Vizepräsident des VMM Europäischen Verbands für visuelles Marketing/Merchandising, skizziert in einem umfassenden Beitrag das 1x1 des visuellen Marketings. Wer es ganz genau wissen möchte, sollte alle Themen im dLv-Trendreport nachlesen.

 

Der Report ist kostenfrei erhältlich unter www.ladenbauverband.de/8/kontakt/

 

 

Folgende Anlagen sind Teil der Presse-Information

Trendreport2020_Cover_fin_klein.png

 

Hier finden Sie die Presse-Info zum Download:

PI_200325_dLv-Trendreport.pdf

Trendreport2020_Cover_fin.png