Das STORE BOOK 2020 zeigt internationale Trend-Läden

Das Sammelwerk mit den interessantesten Store-Eröffnungen des Jahres ist erschienen

Presse-Information des Deutschen Ladenbau Verbands (dLv)
Würzburg, 19.02.2020

 

Pünktlich zur EuroShop 2020 ist die neue Ausgabe des jährlich erscheinenden Bildbandes STORE BOOK erhältlich. Das Buch versammelt besondere (Wieder-)Eröffnungen von Läden des letzten Jahres weltweit. Herausgeber ist der Deutsche Ladenbau Verband (dLv).

 

Von besonderen Apothekenkonzepten über außergewöhnliche Lebensmittelläden bis hin zum Duty-Free-Store am Flughafen – das STORE BOOK 2020 bietet branchenübergreifend einen Überblick über die interessantesten internationalen Ladeneröffnungen des letzten Jahres und ist damit gleichzeitig Inspirationsquelle für aktuelle Trends. Es  gibt auch Einblick in ungewöhnliche Stores wie den Shop des Nationalmuseums Qatar, dessen spektakuläres Gebäude von Jean Nouvel entworfen wurde.

 

Mit dabei ist unter anderem Ley’s Loft, ein außergewöhnlicher Modeladen in Frechen, der durch sein Design den „American Way of Life“ verkörpert. Ausgefallen ist auch das Kundencenter des Energie- und Telekommunikationsanbieters EWE in Leer. Gestaltet wie eine Wohnung präsentiert es genau die Räumlichkeiten, in denen der Kunde normalerweise die Angebote des Anbieters nutzt. Aber auch Flagshipstores internationaler Top-Labels wie VIU in London sind im STORE BOOK 2020 vertreten.

 

Der Band ist für 89,00 Euro im Buchhandel und direkt auf der dLv-Webseite erhältlich.

 

Folgende Anlagen sind Teil der Presse-Information
Cover STORE BOOK 2020.jpg
Auf dem Cover des STORE BOOK 2020 ist der ungewöhnliche Schulbuchladen Rubio in Valencia (Spanien) zu sehen.

 

Hier finden Sie die Presse-Info zum Download:

PI_200218_Neuerscheinung STORE BOOK.pdf

Cover STORE BOOK.jpg